• 3credit (c) Patrick Beelaert   - 100.jpg
  • credit (c) Patrick Beelaert   - 18.jpg
  • 4credit (c) Patrick Beelaert   - 193.jpg
  • credit (c) Patrick Beelaert   - 192.jpg
  • 2credit (c) Patrick Beelaert   - 35.jpg
  • 3credit (c) Patrick Beelaert   - 94.jpg
  • 1acredit (c) Patrick Beelaert   - 23.jpg
  • 2credit (c) Patrick Beelaert   - 33.jpg
  • 1bcredit (c) Patrick Beelaert   - 106.jpg
  • 2credit (c) Patrick Beelaert   - 140-2.jpg
  • 2acredit (c) Patrick Beelaert   - 21.jpg
  • 1acredit (c) Patrick Beelaert   - 9.jpg
  • 1bcredit (c) Patrick Beelaert   - 40.jpg
  • 1acredit (c) Patrick Beelaert   - 96.jpg
  • 2acredit (c) Patrick Beelaert   - 19.jpg

Eduard spielt Saxophon (Tenor, Alto, Soprano) und Flöte + vocal,  in eigener Jazz Band ("Off Beat"). 

Langjährige Erfahrung als Gast-Musiker bei Contact Jams ( Glarisegg, Freiburg, Schwarzwald-Jam, Tempelhof, Easter Impro Göttingen, München, Ulm ...)
Mitglied der Gruppe "Sound Movers" in München.
 
Als Bodyworker / Osteopath gilt mein Interesse dem energetischen Aspekt von Musik und Berührung , von den subtil-athmosphärischen Dimensionen bis hin zu wild und grenzenlos.
 

 

Ich genieße es für Jams zu spielen und dabei zu erleben wie Klang und Bewegung sich auf magische Weise miteinander unterhalten.
In einer Jam verbinden sich für mich zwei wichtige Gefährten in meinem Leben, die Musik und der Tanz.

Johannes Anzenhofer, geboren 1985, ist Bildhauer, Musiker und Bewegungskünstler. Er spielt Akkordeon, Gitarre, Flöte, Perkussion und singt. Sein Tanz schöpft sich aus Erfahrung in Capoeira, Kontakt Improviation, zeitgenösischen- und afrikanischen Tanz. Er spielt Musik für Tanz- Veranstaltungen, -Festivals, -Jams, Perfomances, Hochzeiten etc. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von München und arbeitet als freischaffender Künstler und Pädagoge.

Ich liebe es, Tänzer in ihrem Selbstausdruck musikalisch zu begleiten, und sie zu inspirieren. Dabei genieße ich den Wechsel zwischen musikalischem Spiel und eintauchen in den Tanz.
Verschiedene Contact-Festivals habe ich musikalisch begleitet und ich spiele in der „Munic-Contango-Banda“.

Beruflich arbeite ich als freie Musikerin, Geigenlehrerin und Musiktherapeutin.
Klang ist das wichtigste Element meiner Arbeit, in allen seinen Facetten, Farben und in seiner feinen Verbindung zu unseren Emotionen und Empfindungen.

 

Instrumente: Präsenz, Intuition, Resonanz, Offenheit

angewendet auf: Klavier, Gitarre, Harmonium, Stimme

Mich begeistert – nicht nur als Musiker – der Vertrauensraum des Nichtwissens und der Kreativität, den ich erlebe, wenn ich mich für Improvisation öffne, die prickelnde Präsenz und die Hingabe an (         ).
Ich freue mich in Räumen wirken zu können, in denen sich das Potential von Musik als heilsames Geschenk entfaltet. Ganz besonders sehe ich dieses Potential in der Verbindung von Musik, Stimme, Körper, Berührung, Bewegung, Bewusstsein, Meditation und Präsenz. Wenn Klang/Musik und Tanz/Bewegung im selben Raum frei entstehen, wird Magie erlebbar: Woo Hah!
www.embodylove.de  
www.soundcloud.com/embodylove

 

 

 

Perkussionist

Es ist immer wieder erfrischend und überraschend Klangatmosphären zusammen mit anderen Musikkünstlern zu kreieren. Als Percussionist ist es besonders spannend zu improvisieren, Klanglandschaften gefühlvoll, fliessend und gleichzeitig akzentreich aus dem Moment heraus entstehen zu lassen.
Ich spiele Congas, Djembe, Waterdrums, Ngoni und Kleinperkussion.

 

Miriam macht in vielfältigen Konstellationen und Kontexten improvisierte Musik in Tanzräumen in Deutschland und der Schweiz. Sie spielt Klavier, Klarinette, Akkordeon und singt. Momentan studiert sie an der Zürcher Hochschule der Künste und unterrichtet Musik, Tanz und Gesang im schulischen und therapeutischen Kontext. Sie liebt es für und mit Kindern zu musizieren und ist brennend daran interessiert, wie sie kleinen und grossen Menschen Türen öffnen kann hin zur Freiheit im ureigenen musikalisch-tänzerischen Ausdruck.
Ausserdem ist Miriam Psychologin, in Bayern aufgewachsen und hat danach ihr Leben in Italien und der Schweiz verbracht.

 

Aus der Sehnsucht nach spontaner Lebendigkeit , hat es mich zur Musik & Tanz Improvisation gezogen, über die Jahre hinweg dürfte ich auf vielen CI Jams und Impro Festivals  tanzen & sie klanglich begleiten .

Ich spiele auf vielen Instrumenten , wie z.B. Flöten , Gitarre, Percussion , Rahmentrommel,Djembe ,Digeridoo, Maultrommel ,Mundbogen,Monochord... und baue mir auch selbst mal ein Instrument . Vokal Improvisation und die Verwendung von Effek- und Loopgerät dienen mir als Spielzeug.
Eine CI Jam zu begleiten ist für etwas anderes ,als ein Konzert zu performen , da es mir wichtig ist ,das Tanzfeld zu spüren (selber tanzen) und zu Lauschen , um die  „Autopoesie“ geschehen zu lassen ,wie viel ist nötig und wann ist es stimmig  den Geräuschen und Klängen der Tänzer den Raum zu lassen oder sie zu untermalen.
Die Musik,Tanz- und Bewegungsimprovisation ist der rote Faden ,auf dem ich spielerisch das Dasein ,immer wieder frisch und staunend erlebe , es ist eine magische Selbsterkenntnis Reise , bei der es nicht darum geht irgendwo anzukommen , sonder um das Erlebnis selbst.

Seit dem Jahr 2000 darf ich mich integraler Tanzleiter nennen (Zertifikat CITA München) , als MitOrganisator vom Liquid Lumen Ritual, `Rumble in the Jungle ́ Tanz & Musik ImproJam ,dem Munich ContacTango Festival und Mitspieler der Soundmover Performance-gruppe finde ich immer wieder Raum & Zeit zum Tanzen und Tönen..