• 1acredit (c) Patrick Beelaert   - 9.jpg
  • 1acredit (c) Patrick Beelaert   - 96.jpg
  • 2acredit (c) Patrick Beelaert   - 21.jpg
  • 3credit (c) Patrick Beelaert   - 94.jpg
  • 2acredit (c) Patrick Beelaert   - 19.jpg
  • 4credit (c) Patrick Beelaert   - 193.jpg
  • 1bcredit (c) Patrick Beelaert   - 106.jpg
  • 3credit (c) Patrick Beelaert   - 100.jpg
  • 1bcredit (c) Patrick Beelaert   - 40.jpg
  • 2credit (c) Patrick Beelaert   - 33.jpg
  • credit (c) Patrick Beelaert   - 18.jpg
  • 1acredit (c) Patrick Beelaert   - 23.jpg
  • 2credit (c) Patrick Beelaert   - 35.jpg
  • credit (c) Patrick Beelaert   - 192.jpg
  • 2credit (c) Patrick Beelaert   - 140-2.jpg

Eine Musik & Tanz Impro-JAM  

Ein Ritual zur Selbsterfahrung - Wahrnehmung + Bewegungs- & Klangimprovisation

Zum Einstieg in die gemeinsame Jam ,gibt es ein  Warm-up von ca. 30 min.um anzukommen,zu spüren,zu lauschen und den Bewegungs- und kreativen Impulsen zu folgen...
Mit eine Klang-Signal beginnt die Jam mit einem Zeitrahmen (von ca.2h) in dem der Raum offen ist, zu musizieren, zu tanzen, zu staunen oder gar nichts zu tun, etc. ...& mit der Einladung in dieser Zeit ohne Gespräche auszukommen.
Jeder ist mitverantwortlich, bzw. Mitgestalter/in diesem gemeinsamen Erfahrungsraum.
Am Ende besteht die Möglichkeit, sich im Kreis über das Erfahrene auszutauschen .
Bringt Instrumente, Neugier und Tanzlust mit.

 

Taro Tikitiki (D)

Aus der Sehnsucht nach spontaner Lebendigkeit , hat es mich zur Musik & Tanz Improvisation gezogen, über die Jahre hinweg dürfte ich auf vielen CI Jams und Impro Festivals  tanzen & sie klanglich begleiten .

Ich spiele auf vielen Instrumenten , wie z.B. Flöten , Gitarre, Percussion , Rahmentrommel,Djembe ,Digeridoo, Maultrommel ,Mundbogen,Monochord... und baue mir auch selbst mal ein Instrument . Vokal Improvisation und die Verwendung von Effek- und Loopgerät dienen mir als Spielzeug.
Eine CI Jam zu begleiten ist für etwas anderes ,als ein Konzert zu performen , da es mir wichtig ist ,das Tanzfeld zu spüren (selber tanzen) und zu Lauschen , um die  „Autopoesie“ geschehen zu lassen ,wie viel ist nötig und wann ist es stimmig  den Geräuschen und Klängen der Tänzer den Raum zu lassen oder sie zu untermalen.
Die Musik,Tanz- und Bewegungsimprovisation ist der rote Faden ,auf dem ich spielerisch das Dasein ,immer wieder frisch und staunend erlebe , es ist eine magische Selbsterkenntnis Reise , bei der es nicht darum geht irgendwo anzukommen , sonder um das Erlebnis selbst.

Seit dem Jahr 2000 darf ich mich integraler Tanzleiter nennen (Zertifikat CITA München) , als MitOrganisator vom Liquid Lumen Ritual, `Rumble in the Jungle ́ Tanz & Musik ImproJam ,dem Munich ContacTango Festival und Mitspieler der Soundmover Performance-gruppe finde ich immer wieder Raum & Zeit zum Tanzen und Tönen...